Theatertage am See

03. - 05. April 2020 / 36. Theatertage am See

Dance – Move – Fly
Zeitgenössischer Tanz und Contact Improvisation

  • Datum: 03. – 05. April 2020
  • Ort: Friedrichshafen
  • Motto: Solo – Duo – Trio – Quattro

Tanzen ist Freude an Bewegung und Kreativität, Zutrauen in den ureigenen körperlichen Ausdruck, Klarheit, Leichtigkeit und vor allem Präsenz.
Im Moment wach sein, voller Energie und Lebendigkeit und sich so einlassen auf Beziehung.
Allein, zu zweit und in der Gruppe, lassen wir Geschichten und Bilder entstehen… jede Konstellation hat dabei eigene Techniken und Aufmerksamkeiten. Experimente, Exploration und Spiele unterstützen uns zu verstehen, wie Beziehung in den verschiedenen Konstellationen auf der Bühne funktioniert. Dich berühren und bewegen lassen, Eintauchen ins Sinnliche, Wahrnehmungsschulung, ein Raum voller Kreativität, Einzigartigkeit und Wildheit entsteht.

Im Solo beschäftigen wir uns mit der Beziehung zu uns selbst. Wer bin ich? Wo bin ich im Raum? Innen- Außen. Stärkung der Körpermitte, Arbeit mit dem Körperzentrum, Wege vom Boden in den Stand, vom Stand zum Boden, Wege durch den Raum… Dabei das Außergewöhnliche wagen. Schnell und langsam, ernst und verspielt, wild und sanft, mal akrobatisch und kopfüber und dann wieder mit beiden Füßen fest auf dem Boden.
Die Gewohnheit hinter mir lassen, den eigenen Flow finden, eine Dringlichkeit und eine Präsenz, die uns fliegen lässt und frei macht.
Im Duo kommt es darauf an sich aufeinander einzulassen, sich zuzuhören, im Moment mitgehen oder eben nicht.. . Die Bewegungen des Partners spüren, ihnen folgen oder als Impuls unmittelbar aufnehmen – experimentieren, Neues riskieren. Balance verlieren, fallen, nah- zu nah, mich zumuten,  den Kopf verlieren. Aus der Komfortzone raus und rein ins Risiko! Desorientierung als kreatives Potential.
Im Trio und Quattro entstehen immer komplexere Situationen. Wie gehe ich mit Chaos um? Wie gebe ich meiner Bewegung Form und Klarheit? Wie behalte ich den Überblick? Wo ist der Mittelpunkt der Aktion im Raum?

Selbstwirksamkeit, Nicht Zögern, Ankommen, Prinzipien wie sharing weight oder using the momentum, rollen, drehen, springen sind ein Grundrepertoire, das wir kennen und nutzen lernen.
Wir arbeiten an Präsenz, an Ausrichtung und Koordination, an Orientierung in Zeit und Raum und entwickeln mehr und mehr Kraft, Durchlässigkeit und Geschmeidigkeit in Körper und Geist.
Dabei finden wir heraus was den Tanz auf der Bühne berührend macht, was er in uns öffnet, wo er uns herausfordert?  Er kann der Schlüssel zu sehr berührenden Momenten, sogar berührenden Zuständen sein. Völlig ungeplant und überraschend (ent)decken wir Tiefen unseres Mensch-seins auf. Manchmal entlarvend, manchmal urkomisch, fast immer befreiend.

Ziel ist es ein Grundhandwerkzeug für Tanz zu vermitteln, mit dem ihr dann auch in eigenen Gruppen und Klassen weiterarbeiten und experimentieren könnt.
Alle Levels! Die Inhalte sind vielseitig übertragbar, z.B: in Theaterarbeit oder andere künstlerische, soziale oder therapeutische Kontexte.

www.theatertageamsee.de